Frankfurter Buchmesse_08 (III)

VON Julie ColombetZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 21 Uhr 44 Minuten

 

Heute ist der dritte Tag der Frankfurter Buchmesse...

... und zunächst ein Hinweis "in eigner Sache":

Während des Verlaufs dieses Tages, der Reise nach Berlin bis zur abendlichen Rückkehr, wurde im fortwährenden Dialog zwischen Berlin und Frankfurt/Main die Zusammarbeit zur Wieder-Eröffnung dieser Website soweit vorangetrieben, dass sie - nach dem unvorhersehbaren Zusammenbruch am 8. Oktober 2008 - nun wieder online eingesehen werden kann. [1]

Der Stress der letzten Tage war umso höher, da das Projekt "DaybyDay" selber Gegenstand eines grösseren öffentlichen Interesses auch im Zusammenhang mit dieser Messe geworden ist - und nun genau zu diesem Zeitpunkt die Seite nicht mehr in ihrem gewohnten Design prägenden Design dargestellt werden konnte.

Und das, wie sich alsbald nach dem ersten Schock herausstellen sollte, auf Dauer: Eine weitergehende detaillierte Fehlersuche in den schon vor Jahren erstellten Skripten wäre so zeitaufwendig geworden, dass die Entscheidung getroffen werden musst, die ganzen "alten Code" herauszuwerfen und von Grund auf neu zu programmieren.

Nachdem eine vergleichbare Herausforderung schon 2006/2007 nach der Einführung einer neuen Version des Redaktionssystems bewältigt werden musste, galt es dieses Mal, den veränderten Anforderungen des Hostservers wieder entsprechen zu können. [2]

... und daraus abgeleitet ein Hinweis zum Thema "Digitalisierung"

Im Vordergrund der breiten öffentlichen Diskussion standen Lesegeräte für sogenannte "e-books", so wie sie inzwischen von der Firma Amazon für den US-amerikanischen Markt angeboten werden und von vielen weiteren Firmen derzeit in der Vorbereitung sind.

Umso frappierender, dass keines dieser Geräte wirklich hätte öffentlich ein-gesehen werden oder gar praktisch erprobt werden können. Während sich Google inzwischen auf der Messe wie ein Fisch im Wasser tummelt, ist Amazon - offiziell überhaupt nicht in der Liste der Aussteller vertreten [sic!] [3]

... und "zum Guten Schluss" ein Hinweis auf das Buchmessen-Wochenende, das sich sowohl mit allerei Stars und Namen schmücken wird, die auch einer breiten Öffenlichkeit bekannt ist. Allen voran die der Fussball-Spieler und Trainer aus der Türkei und Deutschland.Denn, nachdem weder das Partnerland Türkei


© all rights reserved

noch das Gastgeberland Deutschland


© all rights reserved

in der Fussball-Europameisterschaft den Titel haben holen können, können ja jetzt umso unbeschwerter die Buchtitel ausgetauscht werden :-)

Anmerkungen

[1An dieser Stelle Dank an Herrn Klaus Meier.

[2Und alle zunächst angenommenen möglichen Fehlerursachen - Mangel an Speicher / Inkompatibilität der PHP-Script-Versionen - auch nach ihrer Beseitigung nicht zu einer "Wiederbelebung der bisher so vielen bekannten Seite geführt haben.

[3Und das ging nicht nur dem Berichterstatter so. In der Sendung Breitband berichtete ein Kollege im Interview, dass er sich "die Hacken abgelaufen" habe um auch nur ein einziges von diesen Dingern einmal selber zu Gesicht zu bekommen - und das er an dieser Aufgabe gescheitert sein.


 An dieser Stelle wird der Text von 2524 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
4de7bf943303ceb6f708471a026639