IFA_08 (I)

VON Julie ColombetZUM Freitag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 21 Uhr 26 Minuten

 

Die erste IFA-Keynote wird am 29. August 2008 vom "President Digital Media Business" von Samsung Electronics Co., Ltd, Herrn Jongwoo Park gehalten.

Wie es auch schon in der FTD-Konferenz angesprochen war, wird auch an dieser Stelle nicht länger nur über die Strategien der Digitalisierung gesprochen, sondern im ICC über "Seamless Experience – Die Vollendung der digitalen Renaissance": Originaltext Dr Park, Jangwoo:

Unter dem Begriff „Seamless Experience“ verbirgt sich die Möglichkeit, jederzeit und an jedem Ort weltweit mit Samsung-Produkten ein umfangreiches digitales Erlebnis zu genießen – und das intuitiv, komfortabel und einfach. Samsung-Kunden sind in der Lage, ihre Erlebnisse zu kommunizieren und mit dem Rest der Welt zu teilen. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur „digitalen Renaissance“. Bis diese Stufe erreicht ist, wird Samsung weiterhin Innovationen auf den Markt bringen, die stets für unsere Kunden einen Mehrwert generieren. Samsung wird bestehende Kooperationen mit führenden Unternehmen aller Branchen vertiefen und neue Verbindungen in Schlüsselbereichen wie Content und Service eingehen. Dadurch können wir weiterhin Verbraucher mit ganzheitlichen Lösungen unterstützen und Innovationen beschleunigen.

Das man für diesen Anlass sowohl auf das LG-Electronics- als auch auf das Siemens- und das Lexxum-Pressefrühstück wird verzichten können, ist selbstredend. Kritischer wird es da schon mit einem anderen Termin. Die Präsentation von Dr. Park ist für die Zeit ab 9:45 angesetzt: die
International CES Briefing Pressekonferenz. Diese kleine Veranstaltung im Salon Virchow des ICC ist aber von hoher Bedeutung. Hat sich doch die CES erfolgreich gegen die IFA auf juristischem Wege durchgesetzt, von sich als der welt-grössten Show dieses Genres zu sprechen. [1]

Die zweite IFA-Keynote wird am 29. August 2008 vom "Executive Vice-President Royal Philips Electronics and Chief Executive Officer Philips Consumer Lifestyle", Andrea Ragnetti, in der Halle 7.1a gehalten.

Der Titel seiner Präsentation lautet: "Philips – Making A Difference In Consumer Lifestyle" und wird wie folgt angekündigt:

In der Keynote-Rede von Philips auf der IFA 2008 wird Andrea Ragnetti, CEO von Philips Consumer Lifestyle, skizzieren, wie das Unternehmen sich im Lifestyle-Bereich und seinen Schwerpunktaktivitäten bei Gesundheit und Wohlbefinden positioniert. Dass die IFA in diesem Jahr ein deutlich breiteres Spektrum von Konsumentenprodukten präsentiert, nimmt Ragnetti zum Anlass, um die übergreifenden Kompetenzen von Philips und die daraus resultierende Geschäftsstrategie zu erläutern: ein auf die Kundenbedürfnisse fokussiertes Produktportfolio soll den sich verändernden Lebensstilen der Konsumenten Rechnung tragen und deren Bedürfnis nach Wohlbefinden und Vergnügen befriedigen.

PS. Der Vollständigkeit sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die dritte der drei angesetzten Keynots am 30. August 2008 ebenfalls in der Halle 7.1a von Dr. sc. pol. Kurt-Ludwig Gutberlet, Vorsitzender der Geschäftsführung der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH gehalten wird. Mehr dazu unter: http://www1.messe-berlin.de/vip8_1/....

Anmerkungen

[1Siehe dazu auch den Hinweis im Zusammenhang mit der CES 2008: CES_08 (IV).


 An dieser Stelle wird der Text von 3199 Zeichen mit folgendem VG Wort Zählpixel erfasst:
46d82742163a2ebfe6e828586dc50e