GSMA (08/I) Intro

VON Julie ColombetZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 15. Januar 2015 um 18 Uhr 20 Minuten

 

Confirmation Information: Thank you Wolf SIEGERT for registering for the GSMA Mobile World Congress 2008. [1]
GSMA Mobile World Congress 2008 will be held 11-14 February 2008 at The Fira De Barcelona, Montjuic - Barcelona.
Your registration confirmation number is W0982686. Please save this number for future reference.
[...]

Seit Cannes ist die Veranstaltung nunmehr im dritten Jahr in Barcelona und dabei sich nicht nur im GSM-Umfeld [2] als der Platzhirsch zu etablieren, sondern sich auch im Rahmen des Kongresses für mobile Welten und im knallroten CeBIT-rot [3] auf ganz neue Herausforderungen einzurichten.

- Ein geradezu überbordender Markt, in dem zur Zeit noch mehr Geld gemacht als Kapital verbrannt wird.

- Ein Markt, der sich nur noch global definieren lässt. Der vor allem dort noch unglaubliche Zuwachsraten aufzuweisen hat, wo die Festnetztelefonie noch nicht so stark ausgebaut ist - oder noch gar nicht hat installiert werden können. Und der in Zukunft aber nur noch dann - und dort - wird wachsen können, wenn und wo es gelingt, mit dem mobilen Telefon wie in einem trojanischen Pferd weitere Dienste zum Leben Einsatz zu bringen: vom Benutzer gespeiste - vom "texting" bis zum "photoshooting" - ebenso wie von Medienhäusern generierte - von den Tagesnachrichen bis hin zu TV-Sendungen und Filmclips.

- Ein Markt aber auch, in dem die grossen Platzhirsche einer Vielzahl von Jungtieren gegenübersehen, die ihnen das Revier immer heftiger streitig zu machen beginnen. Und sich nicht mehr scheut, auch mit den gleichen oder kanibalisierten Produkten gegenseitig in Grund und Boden zu konkurrieren.

- Und schliesslich ein Markt, in dem ständig nach neuen Opportunitäten gesucht wird und die in den letzten Jahren geforderte Konvergenz immer noch nicht gelebte Praxis ist, so sehr dieses auch von den Marketingabteilungen der Häuser in ihren bunten Bewegtbildern vorgegaukelt wird. Nicht das Zusammenfliessen der Medien und Formate ist heute das Thema - vielmehr geschieht immer mehr zur gleichen Zeit und nebeneinander her was vor allem den meisten auf dieser Konferenz Versammelten eher ein Graus ist als ein Ansporn etwas Neues zu entwickeln - sondern die schlichte Einsicht seitens der "contentowner" einerseits und der "IT-companies" andererseits sich endlich aufeinander zuzubewegen.

Der Bericht von diesen Messetagen wird alles andere als objektive sein, sondern viel mehr ein kleiner wenngleich vielleicht auch feiner und ungewohnter Ausschnitt aus einer fast nicht mehr übersehbaren Ansammlung von Menschen und Materialien, Möglichkeiten und Marketingversprechen. [4]

Bei diesen Beobachtungen wird es notwendig sein, zumindest die folgenden drei Leitlinien zu beachten:


© all rights reserved

Sich nicht anstecken zu lassen von der professionellen als auch persönlichen Selbst-Verleibtheit in Produkte und Anwendugen, und sich andererseits nicht vollständig abschrecken zu lassen, wenn die Themen des Kongressen bei dessen Durchführung selber nicht immer optimal in der Praxis zur Geltung gebracht werden können [5]


© all rights reserved

Sich nicht todschreiben und vollquatschen zu lassen von all jenen, die noch stärker als man selber unter dem Zwang stehen, tagestaktuell schreiben zu müssen. Aber doch in der Lage zu sein, aufmerksam und sensibel auf die Zwischentöne zu hören - in denen manchmal dann doch die wirklichen Schlüssen für die wichtigsten Fragen dieses Kongresse bereitgehalten werden.


© all rights reserved

Sich nicht schon deshalb als kompetent zu fühlen, da man ja schliesslich selber als "Poweruser" schon glaubt das Recht in Anspruch nehem zu dürfen, auch selber Bescheid zu wissen.

Sich selber darüber im Klaren sein, dass die meisten der Leser alsbald schon nicht mehr zur zukünftig angesagtesten Zielgruppe gehören werden: nämlich die Gamer.

Anmerkungen

[1Conference content is subject to change | Copyright 2007 GSMA
Call +44 (0) 208 879 2422 | Fax +44 (0) 20 8879 2400 | Email: registration@mobileworldcongress.com

[2GSM is an evolving wireless communications standard that already offers an extensive and feature-rich ’family’ of voice and data services. The GSM family of technologies consists of today’s GSM, General Packet Radio Service (GPRS), Enhanced Data rates for GSM Evolution (EDGE) and third generation GSM services (3GSM) based on W-CDMA and HSDPA access technologies. Together these technologies underpin the GSM platform.

[3Damit wurde in weisser Schrift der Titel der Veranstaltung samt Termin platziert. Nach dem Ende der Messe waren diese Aufmerksamkeitsblocker nicht mehr zu finden.

[4Und sich dabei ganz bewusst nicht auf jene Themen stürzen, die sicherlich in der etablierten Fachpresse in den nächsten Tagen profunde reflektiert werden.

[5So konnten im Verlauf eines Telefon-Gesprächs mit der Pressestelle vor Ort dorthin weder ein Fax noch eine e-mail geschicht werden. Und in der zweiten Hälfte von Ausstellung und Kongress war im Pressezentrum der On-Air-Lan-Zugang nach mehreren Zusammenbrüchen Strippenziehen angesagt, damit all die mobilen Rechner wieder via Kabel ans Netz angeschlossen werden konnten.


 An dieser Stelle wird der Text von 5225 Zeichen mit folgender VG Wort Zählmarke erfasst:
2dd185d0ce84f7b0cda4f7aa544ade