Was für ein Tag

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 26. September 2018 um 12 Uhr 09 Minuten

 

Die Tagungen:

BDZV: ZEITUNGSKONGRESS: Der Bericht über die Rede von Mathias Döpfner [1], Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger und Vorstandschef der Axel Springer SE, auf dem diesjährigen Zeitungskongress, in der WELT, macht auf mit einem Rückgriff auf die Erfahrungen des "New Yorker Journalistik Professor(s) Jay Rosen", die er am Schluss seines Aufenthalt in diesem in der FAZ veröffentlichten Brief u.a. wie folgt zusammenfasste:

"Es ist nicht Euer Job als Journalisten den Menschen zu sagen, was sie denken sollen. Aber es ist Eurer Job, sie darauf hinzuweisen, worüber sie nachdenken sollen."

Ebenfalls - auch als Redner "Infrastruktur für Kommunikation und Medien" - präsent, spricht ARD/BR-Intendant Ulrich Wilhelm nun auch in diesem Kreis über seine Idee von einer europäischen Plattform für Qualitätsanbieter.

BDI: TAG DER DEUTSCHEN INDUSTRIE: BDI-Präsident Dieter

Kempf ging auch mit der Bundesregierung ins Gericht. „Eine Regierung im permanenten Selbstgespräche-Modus, das bedeutet Stillstand. Wir brauchen mehr Tempo in der Politik.“ Bürger und Wirtschaft verlangten nach einem überzeugenden Staat, der für sie da sei und Angebote für die Zukunft mache. „Niemandem nutzt eine Große Koalition, die sich in der neuesten Auflage vor allem mit hausgemachten Krisen zu beschäftigen scheint.“

Die Entschuldigungen:

Reinhard Marx, Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, in Fulda:

"Allzulange ist in der Kirche Missbrauch geleugnet, weggeschaut und vertuscht worden. Für dieses Versagen und für allen Schmerz bitte ich um Entschuldigung“

Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin und Vorsitzende der CDU, über die Korrektur der Entscheidung über die berufliche Zukunft von Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen

„Wenn ich mich persönlich frage, dann habe ich ... mich zu sehr mit der Funktionalität und den Abläufen im Bundesinnenministerium beschäftigt, aber zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewegt, wenn sie von einer Beförderung hören. Und dass das geschehen konnte, das bedauere ich sehr“

Die Folgen:

Katholische Kirche: Ist auch nur eine Person aus dem Kreis der Bediensteten der Katholischen Kirche nach den bereits im Vorfeld erwähnten Veröffentlichungen zurückgetreten, hat auch nur eine Person für ihr Tun rückblickend öffentlich die Verantwortung übernommen?

Christliche Volksparteien: So wie - im Gegensatz zur langläufigen Meinung prognostiziert - wurde der ebenfalls wie Marx seit 13 Jahre praktizierenden Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag abgewählt. [2]

Europa: Das ist nicht nur eine weitere Niederlage für die Bundeskanzlerin. Schlimmer noch, es zwingt sie dazu sich auch weiterhin noch stärker um innenpolitische Theman zu kümmen. Wärend die Reden des französischen Präsidenten vor einem Jahr in der Sorbonne

und genau heute vor der 73. UN-Vollversammlung [3]

trotz des hohen Engagements Gefahr laufen, nicht ausreichende Unterstüzung in Deutschland zu finden.

Und dann... gibt es an diesem Abend auch noch in Bremen das Fussballspiel der beiden dem Autor nahestehenden Mannschaften: WERDER BREMEN und HERTA BSC .

Anmerkungen

[1

[2Wir spielen hier an dieser Stelle nicht nur die Stellungnahmen der AfD-Fraktion ein, sondern auch die an gleicher Stelle nachfolgenden Kommentare:

Political Channel
vor 17 Stunden
Das Ende der Merkel-Ära scheint eingeläutet. Und das ist auch gut so!

Ed Mann
vor 17 Stunden
Sprachlos.....kurzes Wort …..einfach gut !! Weiter so AfD !

Wechsel Jahre
vor 17 Stunden
Mein Deutschland, mein Heimatland: halte durch, wir werden Dich wieder aufrichten. Es wird noch Zeit brauchen, aber wir werden siegen. Wir?
Patrioten, die Dich lieben und um Dich kämpfen. Wir!!!

EINIGKEIT.
UND RECHT.
UND FREIHEIT
Danke AfD

Fraktales Teufelchen
vor 17 Stunden
Klasse, die AFD wirkt!!! Wenn das Merkel endlich fällt, wie ein morscher Baum, dann knallen bei uns in der Familie auch die Sektkorken!!!

TJ’ E
vor 16 Stunden (bearbeitet)
Sympathisch die beiden.
... und das erste mal, dass ich Herrn Gauland mal herzlich lachen sehe =)

youzxr
vor 17 Stunden
Alice sieht sowas von gut aus..

Rocky
vor 17 Stunden
AFD, ICH LIEBE EUCH::::::::::::::!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Meiky Dog
vor 17 Stunden
Jetzt kann es nicht mehr lange dauern bis aus "Merkel muß weg". MERKEL IST WEG wird

AFD die beste Partei für Deutschland
vor 17 Stunden
Sehr schön zu hören . Das läuft wie Honig.

Joachim Patriot
vor 17 Stunden (bearbeitet)
Endlich wieder ein freudiges Ereignis. Merkel muss weg.AfD an die Macht Kauderwelsch war ohnehin nur ein armseliger Merkel hinten rein kriechen. Hoffentlich sind bald Alle weg der Altparteien

Kryptologe
vor 17 Stunden
Sehr geil :D ich freu mich!

Tanne Baum
vor 15 Stunden
Ich hoffe nur, dass es nicht genau so weitergeht, wenn Merkel weg ist. Denn was ist, wenn nur die Larve ausgetauscht wird, aber die gleiche Katastrophen-Politik weiter geführt wird?

Sascha Brock
vor 17 Stunden
Das Lachen von Alice ist Gold wert!

Andre Apfelbaum
vor 17 Stunden
Da steht er ja nun da, der Egon Krenz von Frau Merkel...... der alte Speichellecker...

dele pau
vor 17 Stunden
hahahahahaha, dass ist wirklich lustig! die AfD ist durch nichts zu ersetzen, ausser? durch noch mehr AfD !

Gerhard Umlandt
vor 17 Stunden
Ich hab´s erwartet. In der CDU haben viel mehr die
Schnauze von dem MERKEL-ASYL-WAHN voll als
offiziell zugegeben wird!

Earl Grey
vor 16 Stunden
Ich mag es wie nüchtern er spricht...

Klaus B
vor 16 Stunden
....... alles was von der AFD gesagt wurde....... ist zum Thema MERKEL richtig !!!!!!!!

Nora Banz
vor 16 Stunden
Ich kann mir das Grinsen genausowenig verkneifen wie Frau Weidel. Merkels Kettenhund darf nicht mehr beißen.

BFC Dynamo
vor 16 Stunden
wenn ende merkel ist, bitte merkel im knast für landesverrat und gesetzbrüche

Bavaria Einheimischer
vor 17 Stunden
Genau, die Merkel Dämmerung ist eingeleitet. Soll auf ihre Ranch nach Uruguay, ach halt sie hat ja noch ein Domizil bei ihren Bussi Bussi Freund Obama

Christian von Wies
vor 16 Stunden
Trinkt einen für mich mit.

Dietmar K.
vor 16 Stunden
Jepp, da knallen die Korken! Der Merkel Hörige Volker ( Der Wahnsinn ist schon an meinem Blick zu erkennen) Kauder muss einsehen, dass es in seiner seltsamen Partei doch noch ein paar Christen gibt. Und die im Gegensatz zu ihm und seiner Kanzlerin Nächstenliebe nicht mit Unterwanderung oder Invasion verwechseln. Christliche Nächstenliebe ( der Chef Jesus hat es vorgelebt), hört da auf, wo im Tempel Missbrauch getrieben wird. Heute ist dieser Tempel Deutschland und leider kein Jesus da, der die Leute aus dem Tempel kloppt. Aber jemanden wie Kauder abzuwählen ist auf jeden Fall ein Stück Nächstenliebe.

Herbert Lechner
vor 16 Stunden
Gut für die A f D .

Der Oberste Patriot
vor 17 Stunden
Wenn ihr Deutschland liebt solltet ihr uns auf Instagram folgen :diedeutschenpatrioten1871
vereinigt euch deutsche Patrioten.
Mit Herz,Hand und Verstand
für Ehre,Volk und Vaterland

Mischa
vor 17 Stunden
Sehr gute Nachrichten, hoffen folgen noch mehr :D

Uwe Müller
vor 17 Stunden
Daß die Stasi-Schrulle Merkel "geht", könnt ihr abschminken - die geht von allein nicht, die muß mit vielen kräftigen Tritten in ihren aus dem Leim gegangenen, fetten Monster-Arsch zur Hölle befördert werden!

Urs Bossert
vor 17 Stunden
Die nächste Palastrevolution;-)….. Bravo AFD

Beo wolf
vor 16 Stunden
Wer noch die AfD braucht??
Ganz einfach.
Die Leute mit Hirn und die denen noch was an diesem Land liegt.
Nur AfD!!!

Der Oberste Patriot
vor 17 Stunden
AfD bitte machen Sie Deutschland wieder stolz wir haben allerfrühestens recht dazu schon allein wie wir unser Land wieder wirtschaftlich aufgebaut haben und es zum 4. stärksten der Welt gemacht haben !

Julian Stauch
vor 17 Stunden
wie alice weidel am anfang versucht ihr grinsen zu unterdrücken =D einfach köstlich

Swoosh
vor 15 Stunden
AfD für Hessen und illegale Migration stoppen!,

Jack Brandl
vor 16 Stunden
Die Hochverräterinnen Merkel und Roth müssen endlich weg!!!

Lupus 07
vor 16 Stunden
Jetzt noch die Todesraute weg und dann einen Neuanfang mit der AfD!!!

Tom
vor 17 Stunden
In den kommenden Tagen beginnt in der CDU das ganz große Speichellecken. Angeführt von Kramp Karrenbauer werden sich etliche Abgeordnete selbst demütigen und betonen, wie sehr sie hinter der großen Vorsitzenden stehen.

Norbert Otto
vor 17 Stunden
Merkel weg, wird Party pur.

Frodo Skywalker
vor 17 Stunden
Zufällig habe ich noch 2 Flaschen Sekt im Haus. Dann lassen wir es mal knallen. Auf die AfD.

Patrick L
vor 17 Stunden
Frau Weidel 😍 So eine tolle Frau und Politikerin.

Jochen Steinwandter
vor 17 Stunden
Ein unerträglicher Systemling weniger vor dem Mikro.

Ich heisse Nomad
vor 16 Stunden
Die AfD fängt jetzt das Jagen an! Noch Fragen ? Keine...

Manuela Wilhelm
vor 17 Stunden (bearbeitet)
CDU muss weg - AfD ran !!!

Markus Frohnert
vor 16 Stunden
Schade das Kauderwelsch weg ist,er hat viele Stimmen der AFD gebracht

ShayMince
vor 17 Stunden
Ich habe für wenig Personen der Öffentlichkeit so viel Liebe und Hochachtung übrig wie für AfD-Politiker. Was diese Kämpfer für konservative Werte und ein friedliches, erfolgreiches Deutschland sich alles gefallen lassen müssen, ist für uns anonyme Normalbürger unvorstellbar, glaub ich. Weiter so.

Tanne Baum
vor 15 Stunden
Ich sah grad Merkels Statement zu der Sache. Uuuuiiiiii, grau um den Ruessel, stark verschwitzt und beim Abgang vom Mikro sah man, wie ihr die Gesichtszüge entgleisten. Hahahaha, ick freu mir.

Eric Cartman
vor 16 Stunden
Hi hi , gute Nachricht , aber man bedenke ; einen alten festgetrockneten Kaugummi bekommt man auch nur noch mit einem Spachtel los !

Tomislav Pejcinovic
vor 16 Stunden
Die Nahles, in scripto furis verbales ist als Nächste dran
Hehehe 😉💓
AfD!!

Hermann Klar
vor 15 Stunden
Süß, Alice kann sich ihr Grinsen nicht verkneifen.

Sheila
vor 17 Stunden
Bravo,AFD!!!

Mark SchaudieWelt
vor 17 Stunden
Freut euch bloß nicht zu früh. Merkel hat extrem dickes Sitzfleisch.

André Förster
vor 16 Stunden
Sie wischt halt jeden vom Schachbrett der ihr gefährlich werden könnte oder ausgedient hat! So is das in einer Demokratur. Heil Merkel!

Joachim Buch
vor 17 Stunden
Das Merkelzäpfchen darf gehen.

cloudcloud1
vor 15 Stunden
Was für ein Freuden-Tag !

Steuerzahler2
vor 16 Stunden
Wie geil ist das bitte. Wie sie sich freuen. Sympathisch... einfach nur sympathisch. :D hoffentlich treibt die Absetzung von Merkel nicht den ein oder anderen Wähler wieder zur CDU zurück. Ich zumindest werde die CDU nicht dafür belohnen dass sie 3 Jahre gebraucht haben um die Merkel ins Wanken zu bringen!

Rainer Schoenhensch
vor 17 Stunden
Liebe AFD, hier im Oberallgäu sind so gut wie keine Plakate von Euch. Bitte dringend nach rüsten!!!

RackerPaS
vor 16 Stunden
Ein Traum wird wahr. :)

Kreativ-Studio
vor 16 Stunden (bearbeitet)
Dieses hämische Grinsen von Fr.Weidel...Köstlich!

Psytoad
vor 17 Stunden
Gut so. Immer weiter!

Herbert Lechner
vor 17 Stunden
Seit 1 em Jahr haben wir schon keine Regierung mehr , unter den Altparteien nur Streitereien und Gezerre . Es geht nur um Macht und den gut bezahlten Posten zu behalten .
Abwarten , es kommen neue Abgeordnete von der A f D in den Landtag . Die A f D stärken .

Helga Fleischer
vor 17 Stunden (bearbeitet)
Kauder (welsch) von Brinkhoff’s No.1 abgelöst. Welsch, a sixtyniner, like Seahoover, too !!! Und bitte die 2 Legislaturperioden -Lösung für zukünftige Bundeskanzler nicht vergessen !

Mathias Kneissl
vor 16 Stunden (bearbeitet)
Die Zwischenfrage zur konservativen Revulotion war wirklich gut, müsst ihr zugeben 😀

Raven
vor 15 Stunden
Macht der Volksverräterin Merkel endlich den Prozess; Für DEUTSCHLAND nur noch AFD

stef berg
vor 16 Stunden
Meine Meinung ist, es ist der Versuch den rapiden Abwärtstrend zu stoppen. Jedoch die Bürgerinnen und Bürger sind nicht blöd oder dumm.Der Bürger von Heute ist informiert und merkt sofort was geschieht.Frau Merkel hätte nicht antreten sollen.Sie hätte ihren Platz dem Nachwuchs überlassen müssen.Jetzt ist der Zerfall der GROKO nicht auf zu halten.Es wird Neuwahlen geben.Es gibt eine Gerechtigkeit .die zeigt sich nun.

SMS Seydlitz
vor 15 Stunden
Schön. Einer der widerwärtigsten Stiefellecker von Murksel ist schonmal abgesägt. KanzlerInnenDarstellerInnendämmerung. Waterloo Sunset.

Jean Raspail
vor 16 Stunden
Schade, Kauder und Merkel hätten der AfD sicher gerne noch mehr Wähler verschafft...

Dana Kalina
vor 17 Stunden
Wunderbar :-)

Manuela Wilhelm
vor 17 Stunden
Wenn Merkel geht sollte das Volk auf den Straßen feiern !!!

Tom Hostettler
vor 15 Stunden
Hurra Hurra!!! Die AfD Beute wird grösser und grösser.

David Müller
vor 16 Stunden (bearbeitet)
Weidel for Bundeskanzler! Gauland for Bundespräsident!

[...]

[3

Making a case for multilateralism, French President Emmanuel Macron today (25 Sep) said “only collective action allows for the upholding of the sovereignty and the equality of the people in whose name we take action.”
In his speech to the General Assembly, Macron said this was “the reason we must take action against climate, demographic, and digital challenges. No one alone can tackle these.”
On the issue of migration specifically, the French President said, “I don’t believe in the idea of unconditional openness, this only leads to worry and intolerance. I don’t believe either in the fallacious statements made by some in Europe and elsewhere that we would be stronger were we to close our borders.”
Turning to the Iran nuclear deal, Macron said the 2015 agreement aimed “not to fuel tensions but rather to put forward a broader agenda which addresses all concerns; nuclear, ballistic, regional, caused by Iranian policies, through dialogue and multilateralism.”
At a time when “our collective system is falling apart,” he called for support for “those working for peace and humanity; UNESCO, the conscience if you’d like of the United Nations, the Human Rights Council, the International Criminal Court, UNRWA, to whom we continue to contribute as I remind you here, the idea at the end of the day is allowing hundreds of thousands of children to go to school.”
At a press encounter after his GA intervention, Macron commented on US President Donald Trump’s remarks on oil prices. He said that if Trump “goes to the end of his reasoning, he’ll see that it is actually good for oil prices for Iran to be able to sell again. It’s good for peace, but it is also good for the world price of oil.”
Acknowledging “disagreements on various topics” with the US administration, he highlighted that “specific concrete progress with the United States” has been made “on a number of different topics, the first one is Syria.”
He said “I think there’s been a change in the American commitment in that area. I’d like to applaud that the United States is more than ever committed in Syria, at least on the Syria topic, they agree with us on the importance and urgency of the humanitarian situation in the Idlib region, and like us, the want to privilege the political settlement of this situation and have an exclusive process and focus on the constitutional and electoral plan.”


15499 Zeichen