Ein Amerikaner in Berlin (II)

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 9. August 2018 um 15 Uhr 27 Minutenzum Post-Scriptum

 

Und jetzt klappt es heute doch? A meeting with Jay Rosen!

Und zur Begrüssung stellen wir diese Fotos ins Netz, die während der New York - Aufenthalte anno 2009 und 2013 mit einer noch sehr kleinen "Handy"-Kamera aufgenommen wurde:
© all rights reserved

© Mark Forman

Aber gibt es noch Zeugnisse von den ersten prägenden Erinnerungen an diese Stadt und deren Protagonisten der freien Medien?

- Sue Miller Buske, Dirk Koning, George Stoney von der NFLCP, National Federation of Cable Programmers, später Alliance for Community Media, ACM [1]

- John Alpert vom Downtown Community Television Center, DCTV.

- Woody & Steina Vasulka und "The Kitchen" mit ihren unendlich vielen Protagonisten von Laurie Anderson bis Philip Glass, von Kenneth Goldsmith bis Meredith Monk.

Anders gefragt: Warum tauchen diese KämpferInnen für die Freiheit der und in den Medien in den aktuellen Diskursen der Szene nicht mehr auf, warum gibt es keine Bezüge mehr auf diese Arbeiten?

Stattdessen müssen wir uns an diesem Morgen [2] solche Werbespots anhören wie diese "mea culpa"-Arie von der Firma facebook:

Oder, um uns mit der nächsten Stufe von "Design Thinking" vertraut machen: "Getting people from thinking to doing. Because knowledge without experience is philosophy. And experience without knowledge is ignorance. Every time we become aware of information, information is knowledge. And if you become more aware of it, this is consciousness. "

P.S.

Christoph Schwennicke, Chefredakteur des Magazins Cicero, hat an eben diesem Tag einen Bericht über seine Begegnung mit Jay Rosen unter dem Titel: Der Reporter als Missionar exklusiv für seine Abonennten ins Netz gestellt. Vergleichbares wird an dieser Stelle nicht geschehen. WS.

Anmerkungen

[1Hier zur Einleitung des Journals der Nachfolgeorganisation in der Sommer-Ausgabe anno 2009 ein Intro von Matt Schuster mit der Überschrift: "Failure is a Key to Success"

[2Und zur gleichen Zeit treffen an diesem Morgen zwei Nachrichten mit US-Hintergrund ein, in denen aus ganz unterschiedlicher Perspektive von "super(natural)powers" die Rede ist.
In dem einen Fall redet Dr. Joe Dispenza über die Vorbereitungen zu einem Event in Berlin, in dem er über seine Erfahrungen mit diesen "superpowers" spricht "... the Melatonin gets an upgrade... to Lucidicy... and the body gets an biological upgrade" 26:40 ". In dem anderen wird das gleiche Thema von der AWE angesprochen, wo dieser Ausdruck wieder im Zusammenhang mit VR-Anwendungen auftaucht. What a strange incident....


2273 Zeichen