No Show: NOAH Tag 2 | Netzpolitik & Demokratie

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 8. Juni 2018 um 00 Uhr 35 Minuten

 

Auch wenn heute die Teilnahme an beiden Veranstaltungen nicht möglich sein wird, soll dennoch ausdrücklich darauf hingewiesen werden, zumal beide auch vor dem Rechner oder mit einem mobilen Endgerät in der Hand mitverfolgt werden können:

- NETZPOLITIK & DEMOKRATIE

Bundesweite Aktionstage für Netzpolitik & Demokratie:
Für alle, die den digitalen Teil ihres Alltags mitgestalten wollen.

Heute veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb eine Streaming-Konferenz mit einer Vielzahl von Veranstaltungen aus dem gesamten Bundesgebiet, Gesprächen und Interviews zu netzpolitischen Themen.

Hier das Hauptprogramm dieses Tages:

Konferenzprogramm (vorläufig)
Am 8. Juni finden Sie an dieser Stelle die Live-Streams der Veranstaltungen bzw. die direkte Verlinkung zu den Übertragungen an anderer Stelle.

10:00 Uhr
Eröffnung
Blogger Gunnar Sohn und bpb-Pressesprecher Daniel Kraft

10:00 Uhr
Was sind die Aktionstage?
Talk mit dem Bundeskoordinator der Aktionstage Thomas Erling (Landeszentrale für politische Bildung Sachsen Anhalt)

10:15 Uhr
Netzpolitik und politische Bildung
Markus Beckedahl, netzpolitik.org

10:30 Uhr
Roboter Journalismus
Lars Reckermann, Chefredakteur Nordwestzeitung (Oldenburg)

10:45 Uhr
Journalismus im Netz - Content Marketing als Herausforderung für Journalismus
Lutz Frühbrodt, Prof. für Fachjournalismus und Unternehmenskommunikation an der Uni Würzburg-Schweinfurt

11:00 Uhr
KI als Hype-Thema für die Politik
Christoph Bieber, Prof. für Politikwissenschaft, Uni Duisburg-Essen

11:15 Uhr
Rolle des BSI für Cybersicherheit in Deutschland
Dr. Gerhard Schabhübser (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik / BSI) und Außenreporterin Anna Hoff, bpb

11:30 Uhr
Kinderschutz und Kinderrechte in der digitalen Welt
Jutta Croll, Stiftund Digitale Chancen und Theresa Samuelis, werkstatt.bpb.de

12:00 Uhr
Zwischenruf
Thomas Krüger, bpb-Präsident

12:15 Uhr
bpb:analyse-lunch: Europa, Netzpolitik und Demokratie
Sabria David (Colloquium European Societies in die digitale Age)
Michael Münz, Projektleitung Vorstand beim Gustav-Stresemann-Institut e.V. (GSI)

12:30 Uhr
Wie wird das Thema Netzpolitik und Demokratie in den Medien diskutiert?
Maris Hellrand, (Estland Korrespondentin euro|topics) und Andreas Bock, euro|topics

12:45 Uhr
Europäische Perspektiven auf Digitialisierung
Christian Katzenbach, Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

13:30 Uhr
Nachbericht Kongress "Digitalisierung für alle"
Karin Uhlmann, Evangelische Akademie Bad Boll

13:45 Uhr
Homo Digitalis (BR)
im Anschluss:
Christiane Miethge, BR München und Andreas Martin (Bilderfest GmbH)

14:45 Uhr
Hate Speech, Trolle und Co.
Prof. Martin Emmer, FU Berlin

15:00 Uhr
Projektvorstellung "Aula - Schule gemeinsam gestalten"
Alexa Schaegener, Projektleitung Aula

15:15 Uhr
Schalte ins Telekom Cyber Defense Zentrum
Rüdiger Peusquens (Leiter Cyberabwehr und Lagewesen) und Anna Hoff, bpb

15:30 Uhr
Projektvorstellung "LOVE-Storm"
Björn Kunter (LOVE-Storm, Lüchow)

15:45 Uhr
Schalte Frauenhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE)
Prof. Michael Meuer, Lehrstuhl IT-Sicherheit Uni Bonn / Leiter Abteilung Cyber Security beim FKIE

16:00 Uhr
Herauforderungen für öffentliche Diskurse
Prof. Caja Thimm, Universität Bonn

16:30 Uhr
Internet und Privatheit
Thilo Hagendorff (Uni Tübingen)

16:45 Uhr
Was ist digitale Beteiligung und wiese sollten wir uns diesem Thema widmen?
Jürgen Ertelt

17:00 Uhr
Social Media und (Kommunal)-Politik
Gespräch mit Boris Palmer, OB Tübingen

17:30 Uhr
Hass im Netz
Flemming Ipsen (jugendschuz.net)

ab 17:45 Uhr folgen Übertragungen aus dem bundesweiten Programm der Aktionstage Netzpolitik und Demokratie.

- NOAH18 Berlin

Es ist möglich, sich auch heute noch HIER für die Teilnahme am Live-Stream anzumelden, oder HIER den Live-Blog mitzuverfolgen.

Darin wird Peter Altmaier wie folgt zitiert:

16:23

"The marriage between autonomous driving and artificial intelligence will change the world. Germany has invented the cars and is still leading in this field – now we have to find out how to connect it to AI.”

16:12

"We’re leading with university and technology research but we’re not leading in implementing them."

16:08

„We’re very good in B2B, we have Industry 4.0 and we still have an advance in Europe regarding classic technology. But we’re behind in B2C platforms. The big platforms are all Chinese or based in the US."


4479 Zeichen