Oberammergau kürt "Superstars"

VON Dr. Wolf SiegertZUM Samstag Letzte Bearbeitung: vor 1 Stundezum Post-Scriptum

 

Ausgangspunkt der Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die hier dokumentierte Begegnung auf der ITB vom 8. März 2018:

12:00 Oberammergau Passion Play 2020: A village lives for its play Großer Stern, VIP room 2 (fairground)

JPEG

The room on the upper floor of the "Grosser Stern" was packed. On the internet there is nothing yet about the state-of-planning for the next festival in 2020. So it was quite interesting beeing informed by all the major players and institutions on this occasion. After the official part, we mingled together will all the representatives present. And Christian Stückl agreed to take part in a quite challenging interview that is presented here - in German language:

In der zu diesem Zeitpunkt veröffentlichten Presse-Eklärung ist u.a. zu lesen:

Das weltweit erfolgreichste Laienspiel erzählt seit 1634 die Geschichte der letzten Tage Jesu von Nazareth. Wie Christian Stückl erläutert, wird das nächste Passionsspiel 2020 ein völlig neues Erscheinungsbild haben. „An der Aufführung ändert sich jedes Mal enorm viel“, sagt Christian Stückl, der 2020 bereits zum vierten Mal Spielleiter der Oberammergauer Passionsspiele sein wird. „Da die Passionsspiele alle zehn Jahre stattfinden, muss ich den Text immer neu schreiben, die Geschichte neu erzählen. Es fließen Erkenntnisse mit ein, die ich beim letzten Spiel gewonnen habe und es muss auch die jeweilige Zeit und die politischen Umstände wiederspiegeln."

In einer großartigen Gemeinschaftsleistung entstehen, nach einem Entwurf von Stefan Hageneier, neue Kostüme und Bühnenbilder. Markus Zwink, der Musikalische Leiter der Spiele wird die Musik bearbeiten und in den nächsten Monaten die 120 Chormitglieder und das 70-köpfige Passionsorchester besetzen. Ein Höhepunkt für alle Oberammergauer auf dem Weg zur Passion 2020 ist der Festgottesdienst auf der großen Freiluftbühne des Passionstheaters am 20. Oktober dieses Jahres. Dabei wird an das Gelübde aus dem Jahr 1633 erinnert und im Anschluss werden die Darsteller der 42. Passionsspiele öffentlich bekannt gegeben und vorgestellt. Neben den großen Figuren Jesus, Maria, Petrus, Judas, Pontius Pilatus und Kaiphas gibt es 120 größere und kleinere Sprechrollen, des weiteren Soldaten, Priester und das Volk von Jerusalem. Im November 2019 beginnen die acht Monate dauernden Proben mit über 2.000 Mitwirkenden.

Dieser Festgottesdienst, der "gemeinsam mit dem katholischen und evangelischen Bischof" ausgerichtet werden wird, hat den BR mit den Programmen "BAYERN 2" und "FERNSEHEN" als Medienpartner. Die Links dazu sind ganz unten am Ende der Post-Scriptum-Einträge zu finden.

Hier der offizielle Wortlaut des Ablaufplans

Ökumenischer Gottesdienst zur Bekanntgabe der Darsteller der Passionsspiele Oberammergau 2020

Datum: Samstag, den 20. Oktober 2018, Beginn ca. 11 Uhr

Ort: Passionstheater Oberammergau

Ablauf:

10 Uhr Kirchenzug mit Stationengottesdienst

11 Uhr Festgottesdienst im Passionstheater.

Am 20. Oktober 2018 werden in Oberammergau im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst mit Gelübdeerneuerung im Passionstheater die Darsteller für die 42. Oberammergauer Passionsspiele bekannt gegeben. Im Festakt, der sich an den Gottesdienst anschließt wird das Gelübde mit den Worten: „Eingedenk des Gelübdes und getreu dem Verspruch unserer Vorfahren werden wir Oberammergauer im Jahr 2020 das Passionsspiel aufführen.“ erneuert. Es spricht u.a.
1. Bürgermeister Arno Nunn, sowie der Spielleiter Christian Stückl.

© all rights reserved

12 Uhr Darstellerbekanntgabe vor dem Passionstheater

Nach dem ökumenischen Gottesdienst werden um 12 Uhr, unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit, die Darsteller der Oberammergauer Passionsspiele 2020 bekannt gegeben.

© all rights reserved

14 Uhr Pressekonferenz mit Vorstellung der Darsteller

Auf der Mittelbühne werden die Darsteller der Passionsspiele 2020 der Öffentlichkeit in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Alles, was bis hierher zu lesen und zu sehen ist, wurde vor der eigenen Fahrt nach Oberammergau als Info-Material vorbereitet und hier eingestellt.

Nachfolgend wird dieser Ablauf in einigen Streiflichtern am Ende des Tage nochmals nacherzählt:

Von der erstmaligen Anreise...


© all rights reserved

...über das Gespräch mit zwei Nachbarinnen, die später zusammen mit dem Autor [1] in der TV-Live-Schalte auftauchen...


© all rights reserved

...bis zu einer Reihe von Gesprächen in Folge von überraschenden, zufälligen Begegnungen, wie Christians Mutter:

hier danach auf dem Theatervorplatz applaudierend zu sehen:


© all rights reserved

... oder einem über Achtzigjährigen aus Oberammergau, der freudlich über allerlei Hintergründe aufklärt:

Die Veranstaltung im Theater

ist ja ausführlich dokumentiert, hier ein Bild vom Startzeichen zur Direktübertragung:

Natürlich gibt es eine Aufzeichnung aus der Pressekonferenz [2]
© all rights reserved
aus der an dieser Stelle Antwort auf die Frage nach dem Plan dokumentiert wird, im Herbst 2019 gemeinsam mit allen hier vorgestellten DarstellerInnen nach Israel zu fahren.

Aber es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel, in denen die Protagonisten für sich selber sprechen. Ausgesucht wurden als pars pro toto als Schauspieler einer der Hauptdarsteller, Rochus Rückel [3]:

und von kirchlicher Seite einer der Würdenträger, Weihbischof Wolfgang Bischof [4]:


© all rights reserved

P.S.


© all rights reserved
Wohlwissend, dass dieses Gewerk mehr als alles andere eine Gemeinschafts-Leisung ist, wird hier dennoch dieses Wort vom "Superstar" aufgegriffen: In Erinnerung an die Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice, deren Originalaufnahme von vor nunmehr 50 Jahren über diesen Link nochmals nachgehört und in den USA 2019 erneut als Bühnenereignis erlebt werden kann.

Heute ab 10:30 Uhr sendet der BR erneut den Beitrag aus der Reihe STATIONEN
"Der fromme Rebell - Christian Stückl und die Passionsspiele in Oberammergau".

Danach, ab 11 Uhr, überträgt der BR Live aus dem Passionstheater Oberammergau den ökumenischen Gottesdienst mit Gelübdeerneuerung

3 Tage zuvor, am 17. Oktober 2018, sendet der BR in der Reihe: DOX – DER DOKUMENTARFILM: "Die große Passion":

Anmerkungen

[1total durchgefroren nach einem Temparatursturz von gut und gerne zwanzig Grad Celsius :-(

[2Hier das Intro:

[3Hier spricht Christian in der PK über Rochus folgendes:

[4Ein Gespräch mit der Staatssekretärin war leider nicht möglich, da sie sich schon während der Bekanntgabe der Namen der SchauspielerInnen

von den Verantwortlichen vor Ort verabschiedet hatte.


5899 Zeichen