Schreiben - Publizieren - Kassieren

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 23. März 2018 um 11 Uhr 21 Minutenzum Post-Scriptum

 

Erst in dem Beitrag vom Montag dieser Woche ist erneut das Blockchain-Thema zur Sprache gekommen. Und kaum war dieser online, kommt auch schon wie zufällig die "Retourkutsche": Eine Mail mit diesem Betreff-Vermerk:

💸 BitCoin Transfer - Du hast 0.161902 BTC erhalten!

vom Montag, den 19.03.2018 21:46, mit folgendem Inhalt:

Hallo,

Sie haben gerade die eingehende 0.161902 BitCoin-Überweisung von Gabrielelueg erhalten.

Absender: gabrielelueg@gmx.de
Empfänger: siegert@iris-media.com
Betrag: 0.161902 BTC
Frist: 26-03-2018 20:09:03
http://www.daybyday.press/ecrire/?exec=article&id_article=6196
Die Überweisung wurde vom Kontoinhaber vorgenommen:
9e08d192137ac652151201911dcc2ac2a305534ced983934d1ae796e7aaa23ac

Akzeptieren Sie die Überweisung jetzt:
http://www.bitcoin-deu.tk/transfer/4e2mCNjlqdapnc8G

Nur noch 7 Tage, um Ihre BitCoin-Überweisung zu akzeptieren!
Wenn Sie diese Überweisung nicht annehmen, wird das Geld an den Absender zurückgeschickt.

Um Ihren BitCoin zu beanspruchen, besuchen Sie bitte folgenden Link:
http://www.bitcoin-deu.tk/transfer/4e2mCNjlqdapnc8G


Freundliche Grüße,
--
Quiana Goodson
Bitcoin-Konto-Manager

Dies ist eine der vielen weiteren Formen, Nutzer im Netz ins Netz der digitalen Vergewaltiger ihrer Konten zu bekommen. Angebote wie diese gehen mit der Zeit. Wie gut, dass es weder in der eigenen Datenbank noch bei der Suche im Netz eine Gabriele Lueg (zu finden) gibt. Die einzig mögliche Reaktion auf so eine Art der elektronischen Post ist - die "Entf"-Taste.
© all rights reserved

P.S.

Wer sich mit dem Blockchain-Thema jenseits von dem ganzen Modegeschwafel auseinandersetzen will, dem sei diese Tagung aus der Reihe der TC-Sessions am 6. Juli 2018 in Zug empfohlen.