Bücher im Verbands-"Verlag"?

VON Dr. Wolf SiegertZUM Montag Letzte Bearbeitung: 30. Januar 2018 um 22 Uhr 45 Minutenzum Post-Scriptum

 

"Noch nie war der Verlag eigener Bücher so einfach..." so beginnt der Ankündigungstext für ein Online-Seminar, das für den 26. Jänner 2018 exklusiv für Mitglieder des Deutschen Journalistenverbandes e.V angekündigt wurde - und dessen Teilnahme durch die gleichzeitige Durchführung eines Lehrauftrags in einer Masterclass der bbw-Hochschule zum Thema "Design Thinking" nicht möglich war.

Dennoch sei an dieser Stelle darauf hingewiesen und ein Grossteil des gesamten Textes zur Kenntnis gebracht:

Noch nie war der Verlag eigener Bücher so einfach, und inzwischen können Journalisten auch Bücher für andere ohne Aufwand anbieten. Gedruckt oder elektronisch, auf großen Online-Marktplätzen, in der klassischen Buchhandlungen oder auch nur im kleinen Webshop, alles ist möglich.

In diesem interaktiven Webinar können die Teilnehmer ihr eigenes Buch oder eBook produzieren und - sofern gewünscht - auch sofort in den Vertrieb geben. Eigene Software ist nicht erforderlich, es entstehen keine Kosten. Auch Bücher für andere können über das eigene Nutzerkonto produziert werden.

Alles was Sie benötigen, sind eigene Inhalte, am besten eine Sammlung eigener Artikel oder (eher) zeitloser Reportagen, ein sonstiger längerer Text oder auch Geschichten und Erzählungen. Natürlich kann auch der tägliche Börsentipp als eBook produziert werden. Wer Bücher für andere produzieren will, holt bitte vor dem Webinar deren Zustimmung zur Veröffentlichung ein.

Wir arbeiten mit dem neuen Service vonjournalisten.de. Teilnehmer/innen sollten sich bereits vor dem Webinar ein Nutzerkonto angelegt haben, um Zeit zu sparen. Die Anmeldung ist kostenlos, die Vertragsbedingungen DJV-geprüft.


© all rights reserved

Das Ganze ist, laut Impressum,

das Direct-Publishingportal für Mitglieder des Deutschen Journalisten-Verbandes in Kooperation mit der DJV-Verlags- und Service GmbH. Mit vonjournalisten.de können Journalisten selbstständig ein Buch veröffentlichen und vermarkten.

Also wäre es beispielsweise möglich, auf diesem Wege eine Festschrift zum 70-jährigen Bestehen des Verbandes und der 2019 aus diesem Grunde in Berlin ausgerichteten Mitgliederversammlung vorzubereiten?!

Zumal auf dem öffentlich zugänglichen Teil der Webseite des Verbandes bis dato zu dessen Geschichte nichts, aber auch rein gar nichts zu finden ist:

Wie, bitte, soll denn die Zukunft aktiv gestaltet werden, wenn es so wenig Hintergrundwissen über die Geschichte des eigenen Berufes / Berufsstandes gibt?

Fangen wir also zunächst einmal ganz praktisch an, mit einer Anmeldung:
© all rights reserved

P.S.

Im Impressum sind auch eine Reihe von Haftungsausschlüssen vermerkt.

Frage: ist der Ort der Verlagsgesellschaft selber auch schon per se ein "Haftungsausschluss", da die Gesellschaft nicht in Deutschland registriert ist, sondern in den Niederlanden?

Wir sind in keiner Weise verantwortlich für den Inhalt der veröffentlichten Bücher auf unserer Webseite. Die Verantwortung liegt beim jeweiligen Autor.
vonjournalisten.de ist ein Service von Mybestseller B.V.
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Pierre Vroomen, Peter Paul van Bekkum
Umsatzsteuerindentifikationsnummer: NL822293110B01
KVK Nummer:17283144

Oder ist der Vertragspartner der Autorin/des Autors auf Deutscher Seite die DJV-Verlags- und Service GmbH?

Auf der Website der Firma findet sich die Adresse in Rotterdam, aber kein Impressum/Imprint. Und die Aussage auf der deutschsprachigen Webseite ist klar: "MYBESTSELLER" ist keine Verlag, sondern eine Vertriebsagentur, oder, wie es dort selbstbewusst heisst, der erfolgreichste White-Label Anbieter für Selfpublishing-Portale in Europa.


2617 Zeichen